Schwimmflügel – auch für die Kleinsten

Der Klassiker unter den Schwimmhilfen für Babys und Kleinkinder

Baby Schwimmhilfen Schwimmflügel
Kleinkind mit den klassischen Schwimmflügeln

Baden mit dem Nachwuchs ist ein einmaliges Freizeitvergnügen. Die Kleinen gewöhnen sich an das Wasser, können sich erfrischen und auf eine ganz neue Weise bewegen und ausprobieren. Egal, ob ihr als Familie einen Badeurlaub verbringen möchtet oder ein Hallenbadbesuch am Wochenende geplant ist – es ist schön, wenn die Kleinsten der Familie mit dabei sein können. Auch spezielle Babyschwimmkurse sind ein echter Gewinn für Kind und Eltern. Sie vermitteln Sicherheit im Umgang mit dem Kind im Wasser und stärken die Bindung. Da der Nachwuchs selbstverständlich noch nicht schwimmen kann, unterstützen Schwimmhilfen ihn dabei, sich über Wasser zu halten. Schwimmhilfen sind kein Garant für das Verhindern von Badeunfällen und kein Freifahrtschein, das Kind alleine im Wasser zu lassen. Sie helfen aber, die Aufsichtspersonen zu entlasten und sorgen für jede Menge Spaß beim Baby. Als Schwimmhilfe besonders gefragt sind früher wie heute die Schwimmflügel.

Was sind Schwimmflügel überhaupt?

Schwimmflügel sind eine Schwimmhilfe, die üblicherweise aus Kunststoff, seltener auch aus Gummi, gefertigt wird. Sie sind auch unter der Bezeichnung Schwimmärmel bekannt. Die Schwimmflügel werden mit Luft aufgepumpt und sorgen so für den nötigen Auftrieb im Wasser. In der Regel sind sie mit zwei oder mehr Luftkammern gearbeitet, die aufgepumpt wie Kissen aussehen.

Die Schwimmflügel werden von dem Nichtschwimmer an jedem Oberarm getragen. Die Befüllung mit Luft erfolgt üblicherweise durch das Aufblasen mit dem Mund, ähnlich wie bei einem Luftballon. Nach dem Schwimmen wird die Luft aus den Schwimmflügeln heraus gepresst, sodass sie wieder flach werden. Sind sie getrocknet, können die Schwimmflügel dann wieder verstaut werden. Schwimmflügel sind meist in leuchtenden Farben erhältlich, damit der Träger im Wasser gut geortet werden kann. Sie sind in verschiedenen Größen zu erwerben: für Babys, Kleinkinder, Kinder und Erwachsene. Die Modelle für Kinder werden auch in kindgerechtem Design angeboten und werden beispielsweise von Helden aus Kinderfilmen geziert. Die klassischen neonfarbenen Schwimmflügel erfüllen aber natürlich noch das Sicherheitskriterium der besseren Sichtbarkeit.

Wie lange gibt es Schwimmflügel bereits?

Die ersten Schwimmflügel wurden in den 1930ern in den USA vorgestellt – unter der Bezeichnung ‚Water Wings‘, also Wasserflügel. Diese Schwimmhilfe bestand aus Gummi und wurde ebenfalls über ein Ventil aufgeblasen. In ihrer heutigen Form wurden Schwimmflügel erst in den 1960ern auf den Markt gebracht. Mitte der 1950er hatte Bernhard Markwitz nach einem beinahe tödlichen Badeunfall seiner dreijährigen Tochter mit der Entwicklung einer Schwimmhilfe begonnen. Die bis dahin verwendeten Korkringe boten nicht den gewünschten Schutz. Ein Gewinn im Lotto bot Markwitz die finanzielle Möglichkeit, eine Hilfe zu entwickeln. Zunächst bestand diese aus nur einer Luftkammer und hatte andere Ventile. In den 1960ern dann hatten die Schwimmflügel ihre heutige Form erlangt und wurden von Markwitz verkauft. Parallel dazu entwickelte der Australier Klaus Maertin, ebenfalls nach einem Schwimmunfall seines Kindes, im Jahr 1964 die ‚Floaties‘. Diese Schwimmhilfe besteht aus zwei untereinanderliegenden Luftkammern.

Sind Schwimmflügel auch für kleine Kinder und Babys empfehlenswert?

Schwimmflügel werden am häufigsten von Babys und Kleinkindern im Alter zwischen 12 und 48 Monaten getragen. Dennoch sind sie auch für andere Altersgruppen erhältlich. Beim Babyschwimmen stehen der Kontakt zu den Eltern und das Ausprobieren von Bewegungen im Vordergrund. Dabei können die Schwimmflügelchen stören, weshalb sie selten verwendet werden.

Für Babys ab sechs Monaten sind Schwimmflügel in einer Kleinstgröße erhältlich. Diese Größe ist mit der Zahl 00 gekennzeichnet und eignet sich für ein Alter von bis zu 12 Monaten. Eine andere Orientierung bietet die Gewichtsklasse. Die Größe 00 kann bis etwa 11 Kilogramm genutzt werden. Diese Flügelchen gibt es etwa von Bema oder Sima. In diesem Alter kann das Tragen von Schwimmflügeln Eltern und Kind mehr Sicherheit im Wasser geben. Wird das Baby frühzeitig an das Tragen von Schwimmhilfen gewöhnt, bewegt es sich anschließend freier damit. Allerdings muss das Kind erst an die Hilfe selbst gewöhnt werden.

Ist der Nachwuchs 12 Monate alt oder schwerer als 11 Kilogramm, können Schwimmflügel der Größe 0 zum Einsatz kommen. In diesem Alter ist das Tragen von Schwimmflügeln ratsam, da diese fest am Körper sitzen und auch neugierige Wasserplanscher mit genug Auftrieb versorgen. Selbstverständlich sollte immer darauf geachtet werden, dass die Kleinen nur unter Aufsicht im Wasser sind.

friedola 13625 - Bema Schwimmflügel Größe 00
  • Schwimmlernhilfen
  • Größe ca. 12,5x19,5cm, (Gr.00, für Kinder bis 11kg (bis 1 Jahr)
Angebot
Flipper Swimsafe - Schwimmhilfe, ab 12 Monate
  • Flipper Swimsafe Schwimmhilfe
  • Einsteigerprodukt zur Wassergewöhnung für Kleinkinder ab 1 Jahr/11 kg
  • Für Kinder bis zu 6 Jahren/30 kg - Eine Größe für alle Altersgruppen

Worauf beim Kauf einer solchen Baby Schwimmhilfe geachtet werden muss

Wenn du Schwimmflügel für deinen Nachwuchs kaufen möchtest, solltest du darauf achten, dass nur hochwertige Produkte aus robustem Material ausgewählt werden. Der Kunststoff sollte ohne Weichmacher oder andere Schadstoffe gefertigt worden und natürlich TÜV-geprüft sein. Ferner sollten die Schwimmflügel der Europäischen Norm entsprechen, erkennbar an dem Hinweis EN 13138 und das GS-Zeichen aufweisen.

Entscheidend ist zudem der Kauf der passenden Größe. Orientiere dich dabei nicht nur an den Altersangaben, sondern auch an dem tatsächlichen Oberarmumfang und dem Gewicht deines Kindes. Für den Tragekomfort ist es wichtig, dass das Material angenehm auf der Haut liegt und die Flügel so verarbeitet sind, dass keine scharfen Kanten entstehen. Besonders angenehm sind Schwimmflügel aus Neopren, da das Material weicher ist.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Baby Schwimmhilfen wirklich sicher? Worauf man beim Kauf achten muss
  2. Baby Schwimmhilfen - Unterstützung für kleine Wasserfrösche

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*