Es gibt einen großen Unterschied zwischen Schwimmhilfen für Babys, Kleinkinder, Kinder und dem sogenannten Wasserspielzeug. Baby Schwimmhilfen dienen lediglich dem Auftrieb und sie sollen nicht dabei helfen, dass das Baby schwimmen lernt. Da besonders Babys die Schwerelosigkeit im Wasser lieben, sind Schwimmhilfen aber immer eine gute Wahl und gegenüber dem sicheren Arm von Mama oder Papa eine schöne Abwechslung für das Kind. Mit einer passenden Baby Schwimmhilfe kann das Baby schwerelos durch das Wasser gleiten und hat so meist besonders viel Spaß im kühlen Nass.

Baby Schwimmhilfen eignen sich für strömungsfreie Gewässer wie Freibäder, Schwimmbäder, Pools und Badeseen. Selbstverständlich gilt aber auch hier: Nur unter direkter Aufsicht eines Erwachsenen benutzen!

Die verschiedenen Baby Schwimmhilfen

Schwimmhilfen für Babys gehören in der Regel zur Klasse A oder B der Schwimmhilfen. Während die Klasse C Schwimmhilfen „aktiven Benutzer“ vorbehalten ist (zum Beispiel Schwimmbretter und Schwimmnudeln) finden sich in Klasse A und B Schwimmhilfen, die lediglich einen Auftrieb ermöglichen.

In Klasse A finden sich Schwimmsitze für „passive Benutzer“, die aber stets sehr sorgfältig ausgesucht werden sollten. Denn Schwimmsitze für Babys und Kleinkinder stellten sich in der Vergangenheit häufig als nicht sicher heraus. In Klasse B sind diejenigen Baby Schwimmhilfen vertreten, die am Körper befestigt für Auftrieb sorgen sollen. Dazu gehören unter anderem:

  • Schwimmscheiben
  • Schwimmgürtel
  • Badekleidung mit eingearbeiteter Schwimmhilfe

Welche Baby Schwimmhilfen gibt es?

Wenn man als Eltern nach einer Baby Schwimmhilfe für Kinder unter einem Jahr sucht, hat man es nicht ganz so leicht. Denn viele Schwimmhilfen eignen sich erst ab einem bestimmten Gewicht und für Kinder ab mindestens 12 Monaten. Doch auch Eltern von kleineren Kindern möchten ihrem Baby oft eine andere Art des Wassererlebnisses ermöglichen. Damit du auf das mühsame Zusammensuchen der verschiedenen Schwimmhilfen für Babys unter 12 Monaten verzichten kannst, findest du hier direkt eine Auflistung aller Baby Schwimmhilfen für die Kleinsten.

Geeignete Baby Schwimmhilfen für Kinder unter 12 Monaten

Freds Swim Academy Swimtrainer

Dieses Produkt wird vor allem in Elternforen gerne empfohlen. Freds Swim Trainer ist eine Kinderschwimmhilfe für Babys ab 3 Monaten bis etwa 4 Jahre. Der Swimtrainer sieht erstmal aus wie ein Schwimmring. Er erfüllt aber einen anderen Zweck. Denn Freds Swim Academy Swimtrainer wird am Körper des Kindes befestigt und verhindert so, dass das Baby aus dem Ring rutschen kann. Außerdem nimmt das Baby oder Kleinkind im Freds Swim Academy Swimtrainer eine Schwimmposition ein und kann so bereits selber durchs Wasser paddeln. Das Produkt verfügt über einen einstellbaren Sicherheitsgurt und 5 Luftkammern für die Sicherheit und ist TÜV & GS geprüft sowie phthalatfrei.

Freds Swim Academy 10102 - Schwimmtrainer Classic, 3 Monate bis ca. 4 Jahre, rot
  • Kinderschwimmhilfe geeignet für Kinder von 3 Monate bis circa 4 Jahre
  • Gewicht: bis 15 kg
  • kein Durchrutschen durch aufblasbare Polster

Kraulquappen

Auch oft genant werden die Cherek’s Kraulquappen. Sie werden für Babys und Kleinkinder ab etwa 7 Monaten empfohlen. Wie bei den Flipper Swimsafe Schwimmhilfen besitzen die Kraulquappen einen integrierten Schaumstoffkern sowie Luftkammern mit Sicherheitsventil.

Babyschwimmreifen von Flipper SwimSafe

Schwimmreifen und Schwimmsitze sind für Babys nur eingeschränkt zu empfehlen. Viele Modelle erfüllten in der Vergangenheit nicht die nötigen Sicherheitsstandards. Das Problem ist oft, dass Kinder entweder mit dem Ring umkippen oder aus diesem herausrutschen können. Der Schwimmreifen Flipper SwimSafe scheint hier eine Ausnahme darzustellen. Er ist frei von gesundheitsgefährdenden Weichmachern, der Innenring kann auf den Körperumfang des Kindes angepasst werden. Zudem bietet der Babyschwimmreifen drei Luftkammern mit Sicherheitsventil. Geeignet ist der Sitz zur Wassergewöhnung für Babys- und Kleinkinder bis 11 kg – ab ca. 3 bis ca. 12 Monate. Der Babyschwimmsitz von Flipper SwimSafe ist TÜV und GS zertifiziert.

Flipper SwimSafe Schwimmsitz, TÜV/GS
  • Bequemer Baby Schwimmsitz ohne Gurt - TÜV zertifiziert
  • Geeignet für Babys- und Kleinkinder ab 3 Monate bis ca. 12 Monate max. 11 kg
  • Sicherheitssystem mit 3 Luftkammern und Sicherheitsventilen, bei Luftverlust einer Kammer bleibt der...

BEMA Babyschwimmsitz bis 11 kg

Dieser Schwimmsitz erfüllt im Gegensatz zu vielen anderen Modellen diverser Hersteller zahlreiche Sicherheitskriterien. Der Baby Schwimmsitz von BEMA® ist für Kinder von etwa 0 bis 12 Monate gedacht, die nicht schwerer als 11 kg sind. Ausgestattet mit vier Luftkammern erfüllt er schon ein erstes wichtiges Sicherheitskriterium. Zusätzlich sorgen Sicherheitsgurte dafür, dass dein Baby nicht aus dem Sitz rutschen kann. Er ist zudem so konstruiert, dass er im Wasser nicht umkippt. Der BEMA Baby Schwimmsitz besitzt das „Geprüfte Sicherheit“ (GS-Zeichen) des TÜV Rheinland.

Bema 18005 Sitzring ca. 70 x 72 cm Quadrad bis 11 kg, orange
  • Schwimmsitz mit 4 Luftkammern, 72x70 cm, 0-1 Jahr, 11 kg
  • Spielzeug
  • Happy People

Baby Schwimmflügel von Zoggs

Es ist gar nicht so einfach, die klassischen Schwimmflügel für Babys zu finden. Die Marke Zoggs hat jedoch ein Modell Schwimmflügel für Babys im Sortiment. Geeignet sind die Baby Schwimmflügel für Kinder bis 12 Monate. Ausgestattet sind die Baby Schwimmflügel mit doppelten Luftkammern mit separaten Sicherheitsventilen.

Zoggs Kinder Schwimmflügel Float bands bis 12.5 kg Easy Inflate Ventil, Orange/Green, One Size
  • geeignet im Alter bis zu 12 Monaten
  • geeignet bis 12, 5kg Körpergewicht
  • Strapazierfähiges Vylux Material mit Easy Inflate Ventilen

Baby Schwimmhilfen für die kleinsten Wasserratten

Wie du siehst, gibt es auch für die Kleinsten einige sichere Schwimmhilfen. Welche für euch die passende Baby-Schwimmhilfe ist, müsst ihr selbst herausfinden. Besonders, für den langen Badeurlaub eignet sich aber auch die Anschaffung von mehreren Produkten, um dem Baby auch etwas Abwechslung zu bieten. Da die Schwimmhilfen für Babys in der Regel nicht allzu teuer sind, lohnt sich eine solche Anschaffung auf jeden Fall.

Schwimmhilfen für Babys schützen nicht vor dem Ertrinken

Baby Schwimmhilfen erfüllen vor allem den Zweck des Auftriebs. Sie sorgen dafür, dass das Kind sich an das Element Wasser gewöhnt und Spaß beim Baden hat. Zudem können die Kleinen mit Hilfe der Schwimmhilfen erste Schwimm- und Paddelbewegungen üben. Schwimmhilfen für Babys, Kleinkinder, Kinder und Erwachsene dienen jedoch nicht als Ertrinkungsschutz. Natürlich helfen sie dem Kind dabei über Wasser zu bleiben, 100%ige Sicherheit bieten die Produkte aber niemals. Daher dürfen Baby Schwimmhilfen immer nur im Beisein eines Erwachsenen und im möglichst flachen Wasser genutzt werden. Für die meisten Eltern ist es aber natürlich ohnehin selbstverständlich, das Baby niemals unbeaufsichtigt im oder am Wasser spielen zu lassen.